Vanguard News Network
VNN Media
VNN Digital Library
VNN Reader Mail
VNN Broadcasts


Go Back   Vanguard News Network Forum > News & Discussion > Uncensored Europe + > Germany
Donate Register Multimedia Blogs Search Today's Posts Mark Forums Read Login

 
Thread Display Modes Share
Old December 1st, 2014 #1
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Extreme Right/WN in mass media - Rechtsextrem in den öffentlichen Medien:

NPD members and sympathizers protesting against the setting up of local invader accomodation. The link below links to the physical newspaper article and posted image:

https://www.google.nl/search?q=badis...l%3B1024%3B768

Link to an internet source:

http://www.berliner-zeitung.de/polit...,25055174.html

Quote:
...Dort finden seit Wochen Fackelmärsche gegen ein geplantes Asylbewerberheim statt. Tags zuvor hatten Unbekannte in Leipzig das Baugelände einer Moschee mit Schweineköpfen und -blut geschändet. Auch dort hatte es bereits Demonstrationen gegen den Moscheebau gegeben...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg

Last edited by Samuel Toothgold; December 1st, 2014 at 03:18 AM.
 
Old December 9th, 2014 #2
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Gas line in new "Asylum-Seeker" quarters sabotaged:

http://www.regiotrends.de/de/passier...schaedigt.html

Quote:
... Das Amt für Wohnraumversorgung (AWV), das für die Unterbringung der Flüchtlinge zuständig ist, bedauert diesen Vandalismus, der die vorhergesehene Eröffnung des Wohnheims verzögert...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old December 9th, 2014 #3
Englisc
Amor Patriae Nostra Lex
 
Englisc's Avatar
 
Join Date: Jan 2013
Location: England
Posts: 1,382
Englisc
Default

"There are still limits in the political battle of ideas", Justice Minister Heiko Mass said on Tuesday after a march by anti-Islam group Pegida in Dresden on Monday night.



"All political parties should distance themselves clearly from these protests", Maas told Spiegel.

"We can't be silent if a xenophobic atmosphere is being built on the backs on people who have already lost everything and come to us looking for help," he added, referring to the fact that Germany's welcoming of large numbers of refugees has sparked many recent demonstrations.

"We have to be clear: these demonstrators are not in the majority."

Police said that 10,000 people took part in the "Patriotic Europeans against the Islamisation of the West" (Pegida) demonstration, while 9,000 took part in a counter-demonstration.

Appearances on the streets by the group are becoming a weekly occurence, with 7,000 marching last time.

http://www.thelocal.de/20141209/comp...resden-streets
 
Old December 11th, 2014 #4
volkszorn
Senior Member
 
volkszorn's Avatar
 
Join Date: Oct 2004
Posts: 770
volkszorn
Cool turkish-german couple beaten up

Quote:
"Deutsche Hure","Scheiß Türke" - Männer fallen über Ehepaar her

Ein Ehepaar war auf dem Viktualienmarkt einkaufen. Als es zum Auto ging, wurde es plötzlich von hinten angegriffen. Es fielen rassistische Parolen. Die Täter traten auf die beiden ein.

Das Ehepaar war geschockt über das, was ihm in München am vergangenen Samstag passiert ist. Wie die Polizei jetzt berichtet, waren die 31 Jahre alte Frau und ihr 36-jähriger türkischer Ehemann auf dem Viktualienmarkt einkaufen. Es war gegen 19 Uhr, als sie in Richtung ihres Autos gingen, das in der Frauenstraße geparkt war. An der Ecke Westenriederstraße/Zwingerstraße bei einer Grünanlage hörten sie plötzlich von hinten Beschimpfungen. "Deutsche Hure", "Machst rum mit einem Türken" und "Scheiß Türke" fielen laut Polizei. Dann griff eine Gruppe von unbekannten Männern das Ehepaar von hinten an.
Überfall in München: Täter hielten Frau fest und traten sie
Der 36-Jährige wurde mit einer Glasflasche niedergeschlagen. Als er am Boden lag, wurde noch auf ihn getreten. Dann schleiften die Täter ihn in der Grünanlage über den Boden. Dabei wurde seine Jacke abgestreift, die dort liegen blieb. Die Unbekannten versetzten der Frau einen starken Fauststoß gegen das Ohr. Sie fiel dadurch zu Boden. Anschließend wurde sie festgehalten und mehrfach getreten. Beide Opfer erlitten eine Gehirnerschütterung und zahlreiche Prellungen. Dem Ehemann brach ein Zahn ab.
http://www.augsburger-allgemeine.de/...d32303757.html

4 men have beaten up what they called a "german whore" and a "shit turk" in Munich but it sounds so cliche it could also be fake you never know...
 
Old December 12th, 2014 #5
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Mother Nature levels "Asylum-Seeker" quarters in Nürnberg:

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg

Last edited by Samuel Toothgold; December 12th, 2014 at 02:35 AM.
 
Old December 13th, 2014 #6
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Fire and grafitti applied to planned "Asylum-Seeker" quarters coverted over from a hotel bar:

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old December 17th, 2014 #7
RickHolland
Bread and Circuses
 
RickHolland's Avatar
 
Join Date: Apr 2009
Location: Jewed Faggot States of ApemuriKa
Posts: 6,666
Blog Entries: 1
RickHolland
Default

__________________
Only force rules. Force is the first law - Adolf H. http://erectuswalksamongst.us/ http://tinyurl.com/cglnpdj Man has become great through struggle - Adolf H. http://tinyurl.com/mo92r4z Strength lies not in defense but in attack - Adolf H.
 
Old December 19th, 2014 #8
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default "The right wing scene becomes increasingly radical"

https://www.google.nl/search?q=die+r...l%3B1024%3B768

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/su...158742,2786655

Translation:...Members are fewer, younger, more active and more intensively extreme...

Quote:
...„Die Szene wurde zwar personell deutlich kleiner, aber im Durchschnitt auch jünger, aktiver und extremismusintensiver.“...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old December 23rd, 2014 #9
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Autonomist Nationalists Göppingen chapter outlawed for planning to establish a WN only zone:

http://www.spiegel.de/panorama/justi...a-1009218.html

Quote:
...Laut dem Innenministerium verfolgten die "Autonomen Nationalisten" das Ziel, in Göppingen eine "national befreite Zone" zu errichten, ein Gebiet also, in dem die Gruppe selbst und nicht etwa der Staat oder politische Gegner das Sagen haben sollte...
Graphic source:

https://www.google.nl/search?q=verbo...%3B4000%3B3000

http://angp.demo-goeppingen.org/

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old December 27th, 2014 #10
Englisc
Amor Patriae Nostra Lex
 
Englisc's Avatar
 
Join Date: Jan 2013
Location: England
Posts: 1,382
Englisc
Default

Dortmund: Protest about police brutality against nationalists.

Quote:






Nachhilfestunde für Dortmunds Polizei an Heiligabend: Als Reaktion auf die zahlreichen Schikanen, mit denen die Behörde im Jahr 2014 gegen die nationale Opposition in der Westfalenmetropole vorging (unter anderem hier nachzulesen), fand am 24. Dezember 2014 eine Demonstration gegen Polizeiwillkür statt. Vier Mal hatte die lokale Polizei in diesem Jahr beispielsweise rechtswidrigerweise Versammlungen der Partei DIE RECHTE verboten und verlor vor Gericht bzw. zog zuletzt ein Verbot sogar selbst zurück, um einer gerichtlichen Niederlage zu entgehen. Gegen nationale Deutsche werden in Dortmund schwere Geschütze aufgefahren und damit nicht selten die eigenen Gesetze, auf welche die Beamten eigentlich einen Treueid geschworen haben, gebrochen. Umso wichtiger war es deshalb, gerade an Weihnachten ein Zeichen zu setzen.

Mit 80 Teilnehmern, die sich um die Mittagszeit vor dem Auftaktort, dem Haupteingang des Polizeipräsidiums, einfanden, war die Veranstaltung für Heiligabend durchaus gut besucht – weiter entfernt wohnende Aktivisten scheuen häufig verständlicherweise eine Anreise, um nicht in den Abendstunden noch im Verkehr festzustecken. Ebenso erfreulich war die Zahl der Gegendemonstranten, die sich trotz tagelanger Vorbereitungszeit auf ganze 8 (!) Personen belief – eine Blamage für die linke und demokratische Szene Dortmunds, die ohne massive auswärtige Unterstützung nicht arbeitsfähig ist, schon garnicht an Weihnachten, wenn viele der minderjährigen Linksextremisten zuhause zu bleiben haben, um das ihnen verhasste, kulturelle Fest zu begehen.
http://www.dortmundecho.org/2014/12/...-kreuzviertel/
 
Old December 30th, 2014 #11
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Classified in the right wing movement person whoops Hough Mammy ass; Zwei Hos zusammengeschlagen:

http://www.schwaebische.de/region/ba...,10145134.html

Quote:
...Der 21-Jährige mit Verbindungen zur rechten Szene steht im Verdacht, zwei Afrikanerinnen am Samstagabend in Rottenburg (Kreis Tübingen) verletzt zu haben...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old February 3rd, 2015 #12
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default A Paki uses the English and German languages to go stick his nose into where it could get done; Video in both languages with subtitles:

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old March 31st, 2015 #13
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default

http://vnnforum.com/showthread.php?p...70#post1819270

Quote:
...Beate Zschäpe "war eine der wenigen aktiven Frauen in der rechtsextremistischen Szene. Sie soll sich politisch kaum engagiert haben." Das las Michaela Köttig wenige Tage nach Zschäpes Festnahme in der Zeitung, und das hat sie mächtig aufgeregt. Seit Jahren forscht die Professorin an der Fachhochschule Frankfurt zu Frauen und Rechtsextremismus und ist Mitbegründerin des Forschungsnetzwerks Frauen und Rechtsextremismus...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old April 1st, 2015 #14
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Old news from 2011 - A long essay about the "National Socialist Underground":

https://www.google.nl/search?q=badis...us%3B540%3B304

http://www.zeit.de/2011/47/Thueringen-Rechtsterrorismus

Quote:
...Überall im Land gründeten sie "Freie Kameradschaften", lose Zusammenschlüsse von Neonazis, die durch das Vereinsrecht schlüpfen, sich aber wie Klubs aufführten. Unter dem Namen Thüringer Heimatschutz schlossen sich die Kameradschaften zu einem Netzwerk zusammen. Ihr Kopf wurde 1997 der V-Mann Tino B. Statt vor der zunehmenden braunen Gefahr zu warnen...


Another long essay on the back side of the above posted page about WN's setting up theirown Whites only domain. No image available online. Will scan printed image and edit later:

https://www.google.nl/search?q=badis...2F%3B120%3B179

http://www.zeit.de/2011/47/

http://www.zeit.de/2011/47/Kindergar...xtreme/seite-4

Quote:
...Die Chefin einer Kita, in der einige Promis der rechtsextremen Szene ihre Kinder angemeldet haben, sagt: »Der Erlass setzt ein Zeichen, aber auch nicht viel mehr. Wenn es hart auf hart kommt, dann nützt der Erlass nichts.« Ähnliche Erlasse gibt es für die Feuerwehren, die Sportklubs, die Verwaltung. Aber es gibt noch mehr, womit man sich in Mecklenburg-Vorpommern gegen die Rechten zur Wehr setzt...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg

Last edited by Samuel Toothgold; April 1st, 2015 at 03:14 AM.
 
Old April 7th, 2015 #15
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Commission investigating the "NSU" murders accidently stumble onto Klan chapter where policemen sought membership. Local Turk commitee upset and demand "justice":

https://www.google.nl/search?q=badis...l%3B1024%3B768

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old April 17th, 2015 #16
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default A film and Antifa interview about going undercover and infiltrating supposed "Nazis":

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old April 18th, 2015 #17
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default WNs in certain areas of Berlin:

https://www.google.nl/search?q=badis...l%3B404%3B1024

http://www.badische-zeitung.de/deuts...-66560393.html

Quote:
Innenminister beschließen neues NPD-Verbotsverfahren

Die Innenminister von Bund und Ländern haben ein neues NPD-Verbotsverfahren beschlossen – in Treptow-Köpenick, wo die Parteizentrale liegt, sind Neonazis Alltag.


Neulich nachts hat Mehmet Yildirim zum ersten Mal in einem Leben mit einem Neonazi gesprochen. Er sagte höflich, aber bestimmt: "Sie kommen hier nicht rein." Es war drei Uhr früh, und Yildirim hatte sein Grillhaus im Berliner Südosten eigentlich längst geschlossen. Yildirim saß mit seinem Bruder und seinem Cousin noch an einem der vorderen Tische und plauderte. "Auf einmal hörten wir Krach", sagt der Wirt. Durchs Fenster sahen sie einen jungen Mann die Straße entlang rennen. Er bog um die Ecke und dann stand er im Laden, die Augen aufgerissen vor Angst. Hinterher kamen seine Verfolger – eine Handvoll Neonazis.

Mehmet Yildirim sagt, er habe gar nicht nachgedacht, ob das jetzt hier gleich gefährlich wird. "Es ging zu schnell." Zusammen mit seinem Cousin stellte er sich in die Tür. "Scheiß Kanacke", riefen die Nazis. Es wurden immer mehr. Sein Bruder brachte den jungen Mann schnell in die Küche. Und kam mit einem langen Spieß eines Dönergrills in der Hand zurück. Er fuchtelte damit herum. Das beeindruckte die Nazis ein bisschen. Gerade lang genug, bis die Polizei kam. "Die waren sehr schnell da", sagt der Wirt. "Kein Wunder, die sind ja praktisch immer hier in der Nähe."

Das ist jetzt zwei Monate her, und längst ist wieder Alltag eingekehrt. Und Alltag in Treptow-Köpenick, dem südöstlichen Berliner Stadtbezirk, bedeutet: Mehmet Yildirim hat sich die Urkunde aufgehängt, mit der der Bezirksbürgermeister Oliver Igel seine Zivilcourage lobt. Um die Mittagszeit holen sich zwei Polizisten in Zivil einen Döner und schlendern zurück zu ihrem Auto. Man kennt sich. Hier in der Brückenstraße liegt die Kneipe "Zum Henker", zentraler Treffpunkt für Neonazis aus der Hauptstadt. Später am Tag kann man hier angeblich Odin-Trunk und Himla-Cocktail ordern. Um die Ecke liegt die Nazi-Kneipe "Zum Eisenbahner".

Ein paar hundert Meter weiter hat das "Hexogen" bereits seine Tür geöffnet. Der Laden, benannt nach einem Sprengstoff, den auch die Wehrmacht verwendete, bietet Security-Bedarf und Militaria an – Messer, Reizgas, Schlagstöcke. Chef des "Hexogen" ist Sebastian Schmidtke, 27 – laut Verfassungsschutz eine Größe unter den als gewaltbereit bekannten Autonomen Nationalisten und seit Februar Vorsitzender der Berliner NPD. Die Wahl war nach Ansicht von Verfassungsschützern der bisherige Höhepunkt der Verschmelzung zwischen Partei und radikaleren Freien Kräften.

Was es bei Schmidtke unterm Ladentisch geben könnte, dafür hat sich in diesem Jahr die Kripo interessiert, die bei einer Durchsuchung unter anderem Propagandamaterial beschlagnahmte. Gesucht wurde der Betreiber einer rechtsextremistischen Internetseite, die Nazigegner und Einrichtungen als eine Art Feindesliste veröffentlicht – mit Bildern, Namen, Adressen. Damals meldete die dpa unter Berufung auf Ermittlerkreise, Schmidtke stehe im Verdacht, Betreiber der Seite des "Nationalen Widerstands" (NW) zu sein. Laut Polizei sei "unterschwellig" zu Gewalt gegen diese Menschen aufgerufen worden. In mindestens 23 Fällen wurden Bürger bereits bedroht oder gar attackiert, nachdem sie namentlich genannt wurden.

Die Aktivitäten, die Ermittler bei Schmidtke vermuten, könnten eventuell in einem neuen Verbotsverfahren gegen die Partei eine Rolle spielen. Gestern beschlossen die Innenminister von Bund und Ländern, ein neues Verbotsverfahren einzuleiten.

Derweil ist das "Hexogen" weiter geöffnet, alles wie immer. Treptow-Köpenick ist seit Jahren ein wachsender Rückzugsraum für Rechtsextremisten. Anfang des Jahrtausends verlegte die NPD ihre Bundeszentrale hierher. Der damalige Bundesvorsitzende Udo Voigt, der heute im Bezirksparlament sitzt, schwärmte von der "Reichshauptstadt". Experten aus den Sicherheitsbehörden beobachteten eine Sogwirkung, die der Bezirk auf Neonazis entfaltete. Jugendliche fühlten sich von den Freien Kameradschaften angezogen – aktionsorientierte, gewaltbereite Bündnisse, eine Art radikaler Erlebniswelt mit Spontanaufmärschen, Übergriffen, richtiger Musik, richtigen Klamotten. Mancher Spielplatz und auch der S-Bahnhof wurden zu Orten, die Sozialarbeiter Angsträume nannten – wer den Nazis nicht in den Kram passte, der sah sich gezwungen, die Orte zu meiden. 2006 schaffte die NPD mit sechs Prozent den Sprung ins Parlament.

Der Bezirk – seit Urzeiten von der SPD regiert – ist ein Beispiel dafür, wie schwer sich auch eine wache Zivilgesellschaft tut, wenn der Extremismus in den Alltag sickert. Es gibt Gegendemonstrationen, Straßenfeste, Putzspaziergänge, bei denen 50 Leute Naziaufkleber abkratzen. Die Parteien haben mit Fachleuten Handlungsmaximen für den Umgang mit der Partei erarbeitet – dazu gehört, die rechten Kollegen sozial zu isolieren, nie für einen Antrag der Nazis zu stimmen und ihnen bei Anträgen eine möglichst kleine Bühne zu bieten, indem nur ein demokratischer Abgeordneter die Gegenrede führt. Im Parlament, so glaubt der SPD-Fraktionschef Matthias Schmidt, funktioniert diese Form der Auseinandersetzung ganz gut. In der zweiten Legislaturperiode kam die NPD geschwächt mit 4,1 Prozent ins Parlament. Aber sie sitzt eben drin.

Direkt am Bahnhof arbeitet Kati Becker im Zentrum für Demokratie des Bezirks. Becker führt das Register. Sie erfasst jeden Vorfall mit rechtsextremem oder rassistischem Hintergrund, dazu gehören nicht allein Straftaten. 197 Vorfälle hat sie im vergangenen Jahr dokumentiert, so viele wie noch nie. Nie wurden auch so viele Vertreter demokratischer Parteien angegriffen.

Einige Straßen vom Bahnhof entfernt sitzt Lars Düsterhöft, 30, in seinem gläsernen Büro, das er Ansprechbar nennt. Düsterhöft ist SPD-Abgeordneter . Als er das Wahlergebnis sah, da fand er, als Demokrat müsse man jetzt mal näher an die Bürger ran. Also hat er dieses Büro eröffnet, spendenfinanziert, jetzt bietet er Arbeitslosenfrühstücke an, Rechtsberatung, Hausaufgabenhilfe.

Politische Vorfeldarbeit, hätte man früher gesagt. Heute, so glaubt der Abgeordnete, kann es hier nur darum gehen, das verlorene Vertrauen der Bürger in die Demokratie wiederzugewinnen. "Es wird zur Bedrohung", sagt Düsterhöft. "Als die NPD sechs Prozent bekam, da waren wir doch überrascht." Der Alltag in der Bezirksverordnetenversammlung sei nicht so schlimm, der NPD gelinge es kaum, sich zu profilieren. "Aber man merkt einfach, es geht nicht mehr um etwas Punktuelles. Es haben sich Strukturen verfestigt, die Gewalt generieren." Er sieht das jeden Tag. "Das Irre ist", sagt Düsterhöft, "dass diese rechte Soße überall einsickert." Ganz normale Leute kommen zu ihm, und dann spürt er sie, die Entfernung von der Demokratie.

Wenn man ihm beim Erzählen zuhört, dann weiß man irgendwann nicht mehr, ob man erschreckender finden soll, was er erzählt, oder wie gelassen er dabei bleibt. Da ist zum Beispiel die Art wie man sich unter Jusos zum Flyerverteilen verabredet. Immer mindestens zu zweit, nie ohne Handy, gerne mit gezücktem Pfefferspray – und, seit neulich mal ein Team von ein paar Neonazis bedroht wurde, auch nur noch über einen sehr restriktiven Mailverteiler. Düsterhöft erzählt, wie eine Scheibe im Büro zweimal hintereinander eingeschlagen wurde, von einem Täter, der am helllichten Tag dabei beobachtet wurde und Zeugen, die nicht reden wollen. Von einem Wahlkampfstand der SPD am Bahnhof, der nur unter Polizeischutz da bleiben konnte, weil Nazis aus dem "Henker" die Wahlkämpfer bedrängten.

Auch parlamentarisch versuchen die Neonazis, sich festzusetzen. "Die NPD hat eine klare Strategie, sich in den kommunalen Parlamenten auszuprobieren, dazuzulernen, Argumentationen zu testen und Gelder zu bekommen", sagt Uli Overdieck. Er dokumentiert und analysiert in einem Projekt die Vorgehensweisen der Neonazis in kommunalen Gremien. Gemeinsam mit den demokratischen Abgeordneten hat er die Strategien gegen die NPD erarbeitet. Overdieck glaubt zwar, dass sie meist funktionieren. Aber über die Langzeitwirkung ist er nicht sicher: "Ich würde gerne sagen, es sei allein dem Umgang der Demokraten mit der NPD im Parlament zu verdanken, dass die Partei nur noch zwei Verordnete stellt. Aber es trat bei der Wahl auch die rechtspopulistische Partei Pro Deutschland an. Ohne die Konkurrenz wäre das Ergebnis der NPD voraussichtlich besser ausgefallen."

Was wäre anders in Treptow-Köpenick, wenn die NPD morgen verboten würde? Es ist derzeit unklar, ob die geschätzt mehr als 350 NPD-Abgeordneten in kommunalen Parlamenten der Republik einfach ihre Mandate behielten. Für Treptow-Köpenick jedenfalls glaubt Matthias Müller: "Durch ein Verbot der NPD würde sich hier so gut wie nichts ändern." Der Mann ist Experte bei der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus, er berät seit Jahren Kommunen, Vereine und Initiativen im Umgang mit rechten Strukturen. "Wir haben es mit politischen Überzeugungstätern zu tun, die nicht aufhören werden", sagt er.

Müller hat sich nach der Enttarnung der Zwickauer Terrorzelle am meisten über einen erwartbaren politischen Reflex geärgert: "Es war frustrierend zu sehen, dass nach dem Bekanntwerden des NSU sofort aus der Politik ein NPD-Verbot gefordert wurde, ohne überhaupt einmal die gesamtgesellschaftliche Dimension der Mordserie zu sehen." Im Alltag sieht Müller genau diese Gesamtgesellschaft. Manche Bewohner scheuten den Konflikt, andere sähen schlicht kein Problem. Doch je mehr sich die Rechten im Bezirk ausbreiteten, desto gefährlicher sei es für diejenigen, die sich engagieren. Müller glaubt, dass die Situation ohne die bisherigen Anstrengungen schlimmer wäre als jetzt: "Wenn die Szene den Druck der demokratischen Zivilgesellschaft nicht spürt, hat sie mehr Möglichkeiten, eigene Aktivitäten zu entwickeln."

Müller arbeitet seit den 90ern in seinem Beruf. Das Problem ist nicht kleiner geworden. Und die Unterstützung kaum größer: "Wenn ich sehe, auf welch ungewissem Boden die Finanzierung vieler Projekte gegen Rechtsextremismus jetzt wieder steht, dann frage ich mich: Wie ernst meint es die Bundesregierung eigentlich mit der Absicht, Rechtsextremismus zu bekämpfen?"
A Lemming standing on his girl's bike removes a "Neo Nazi" sticker:

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old April 26th, 2015 #18
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default A book is written about alleged extreme rightist infiltration of soccer fanclubs:

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old April 29th, 2015 #19
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default Swiss court sentences Crystalnight Twitterer:

http://www.blick.ch/news/schweiz/zue...id3704056.html

Quote:
...Juni 2012 via Twitter den Satz verbreitet «Vielleicht brauchen wir wieder eine Kristallnacht ... diesmal für Moscheen»...
https://www.google.nl/search?q=r%C3%...22%3B640%3B385

__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Old May 7th, 2015 #20
Samuel Toothgold
Charachature incarnate
 
Samuel Toothgold's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Already in accordance with the future Repulsive Tapir Avatar Mandate
Posts: 4,068
Samuel Toothgold
Default "Oldschool Society" - Alleged to have existed since November:

http://www.krone.at/Welt/Rechte_Terr...y-Story-451986

Quote:
...Fotos auf der Facebook-Seite der deutschen OSS, die aktuell mehr als 3.000 User des sozialen Mediums mit "Gefällt mir" markiert haben...
__________________
youtube.com/watch?v=-EDJRcwQvN4 youtube.com/watch?v=S0lxK5Ot5HA
youtube.com/watch?v=HFv92Lc8FXg
 
Reply

Share


Thread
Display Modes


All times are GMT -5. The time now is 01:18 PM.
Page generated in 0.17236 seconds.